Frauengesprächskreise

Frauengesprächskreise

Es kann weitergehen .....
..... mit einem Frauengesprächskreis !

Warum EKG-Anschlussarbeit?

„Als Gruppe weiterzumachen, auch wenn die EKG-Zeit vorbei ist - das wäre nicht schlecht. Schließlich kennen wir uns inzwischen ganz gut und weitergebracht hat uns die Eltern-Kind-Gruppe auch. Aber wie kann es weitergehen? In den Gruppen, die es am Ort gibt - (Frauenbund, Familienkreis), möchten die Frauen aus meiner EKG (noch) nicht gehen. Und sonst?“ Solche Aussagen berichten Leiterinnen von sich auflösenden EKG`s immer wieder. Dies hat die KEB - Kath. Erwachsenenbildung veranlasst, ein neues Angebot zu entwickeln: thematisch ausgerichtete, regelmäßige Gesprächskreise von Frauen, die von einer erfahrenen EKG-Leiterin organisiert und begleitet werden.

An wen richtet sich dieses Angebot?

Es ist gedacht für Frauen aus Eltern-Kind-Gruppen. Die Frauengesprächskreise sollten auch offen sein für Nicht-Mütter, Alleinlebende oder Alleinerziehende.

Ziele der Arbeit in Frauengesprächskreise

Die Frauengesprächskreise sind ein weiterführendes Bildungsangebot, das sich an die Eltern-Kind-Gruppen-Zeit anschließt,

  • bei dem die bereits bestehenden Kontakte aus den bisherigen EKG`s fortgesetzt werden können,
  • das einer erneuten Isolation von Frauen/Familien entgegen wirkt,
  • das eine Auseinandersetzung mit Fragen und Themen ermöglicht, die sich aus den unterschiedlichen Lebenssituationen ergeben,
  • das zudem zur aktiven Mitgestaltung des gesellschaftlichen und kirchlichen Umfeldes anregen und ermutigen will.
     

Wie läuft eine Maßnahme ab?

Jedes Treffen steht unter einem bestimmten Thema. Dieses greift Situationen aus dem Lebensumfeld der Teilnehmerinnen, Anlässe aus der aktuellen öffentlichen Diskussion, Fragen zum Geschehen in der Gruppe, u.a.m. auf. Die Treffen werden in der Regel von der Leiterin vorbereitet.

Häufigkeit der Treffen

Die Gesprächskreise treffen sich einmal im Monat. Die Teilnehmerinnen melden sich jeweils für fünf Treffen (5er-Block) vorab verbindlich an. Jährlich werden dann ca. zehn Treffen stattfinden.

Nähere Auskünfte bei:

KEB im Bistum Regensburg:
Frau Elli Meyer
Tel. 0 94 02 / 94 77-12
ekg.keb(at)bistum-regensburg.de
 
Geschäftsstelle der KEB Schwandorf
Tel. 0 94 31 / 22 68
info(at)keb-schwandorf.de
 

Derzeit gibt es Gesprächskreise in

Schmidgaden (Ingrid Weinfurter)

Wa­ckersdorf (Antonie Wan­kerl)

Nittenau (Petra Höfler)