Cybercrime
Phänomene, Szenarien und Schutzmöglichkeiten

Eine Präventionsveranstaltung für kleine und mittelständische Unternehmen

Vortrag

Die digitale Vernetzung birgt enorme Potenziale, bietet aber auch Cyberkriminellen vielfältige Angriffsflächen. Weltweit steigen die Fälle von Cybercrime. Die Delikte werden technisch immer raffinierter. Darüber hinaus begünstigen die unbegrenzte Verfügbarkeit und Anonymisierung des Internets die Verbreitung von Cybercrime. Neben der Bekämpfung ist auch die Prävention und Information im Bereich Cyberkriminalität ein Schwerpunkt der kriminalpolizeilichen Arbeit. Für mehr Sicherheit im Netz laden die IHK Regensburg für Oberpfalz/Kelheim und das BayernLab Nabburg recht herzlich zur Präventionsveranstaltung am Donnerstag, den 15. Oktober 2020 von 14 bis 16 Uhr im BayernLab, Obertor 10, 92507 Nabburg ein. Referenten der Zentralen Ansprechstelle Cybercrime (ZAC) bei der Bayerischen Polizei informieren zu verschiedenen Cybercrime-Delikten und wie man sich am besten schützt. Lassen Sie sich diesen Ratgeber zur Internetkriminalität nicht entgehen.

Referent:

Referenten des Bayerischen Landeskriminalamtes - Zentrale Ansprechstelle Cybercrime (ZAC)

Datum Do 15.10.2020, 14.00 - 16.00 Uhr
Ort Zentrale Veranstaltungen, BayernLAB, Obertor 10, 92507 Nabburg
Veranstalter BayernLAB
Anmeldung Obertor 10, 92507 Nabburg, 09433/41198-30, nabburg@bayernlab.bayern.de
Link zu Google Maps
Nach oben