"Wir öffnen Türen!" Entdecken Sie Kirchen der besonderen Art

Die Kirche Mariä Heimsuchung in Saltendorf bei Teublitz und die Schlosskapelle Hl. Kreuz und St. Margareta in Münchshofen

Pfarrkirche Mariä Heimsuchung Saltendorf
1368 wird die Wallfahrt zur Gottesmutter Maria nach Saltendorf erstmals urkundlich erwähnt. Die Kirche stammt aus dem Mittelalter. Seit ihrem Bestehen hat sie wiederholt Veränderungen erfahren. Vor allem wurden in den letzten Jahren Außen- und Innenrestaurierungen durchgeführt. Sehenswert sind die Deckengemälde mit wichtigen Augenblicken aus dem Leben der Gottesmutter Maria. Den Mittelpunkt des Hochaltars bildet die spätgotische Madonna aus Holz. Die 4 Evangelisten im Volksaltar schmückten einst die Kanzel und stammen aus dem 17. Jahrhundert. Neben der Kirche befindet sich eine Gruftkapelle auf dem ehemaligen Friedhof. Obwohl die Kirche als Wallfahrtsort an Bedeutung verloren hat, hat die Kirche seit 1978 an Ansehen für das Erlebnis geistlicher Musik durch die jährlich 4 Telemannkonzerte* gewonnen.
Schlosskirche Hl. Kreuz und St. Margareta in Münchshofen
Das Schloss Münchshofen gehört in der Oberpfalz zu den seltenen Denkmälern, die vollständig dem Stil der Renaissance folgen. Anton von Pachner baute 1772 eine Schlosskapelle ohne Genehmigung der Pfarrei Wiefelsdorf mit dem Hinweis, dass es schließlich sein Geld wäre. "Der Bischof von Worms wird die Kirche schon einweihen". Bei der Kapelle handelt es sich um einen einfachen Bau im Stil des Barock. Der Saalbau hat eine flache Decke mit Stuck. Baronin von Armannsberg stiftete Ende des 19. Jahrhunderts einen "Ecco homo", ein Bild von Lukas Cranach (das Original befindet sich als Dauerleihgabe im Historischen Museum zu Regensburg). Die ehemalige Schlosskapelle wird heute als Filialkirche genutzt und ist nur zu Gottesdiensten geöffnet.

Referent:

Heinrich Schnorrer

Datum So 07.04.2019, 14.30 Uhr
Ort Zentrale Veranstaltungen, Pfarrkirche Saltendorf bei Teublitz
Gebühr Spenden für das jeweilige Gotteshaus erwünscht
Veranstalter KEB Schwandorf und EBW Oberpfalz
Anmeldung KEB Schwandorf, Kreuzberg 4, 92421 Schwandorf, 09431/2268, info@keb-schwandorf.de, www.keb-schwandorf.de

Hinweis: Die Kirche Mariä Heimsuchung liegt an der B15 zwischen Teublitz und Burglengenfeld in Saltendorf links. Treffpunkt und Parkmöglichkeiten bei der Kirche. Im Anschluss an die Führung fahren wir nach Münchshofen (ca. 3km) Parkmöglichkeiten dort vor dem Schloss. Die Schlosskapelle ist nicht barrierefrei (Stufen zum Aufgang)

Anmeldung

Geben Sie bitte Ihre vollständige Postadresse, Ihre Telefonnummer und Ihre E-Mail-Adresse ein, damit wir Sie bei eventuellen Rückfragen erreichen können. Ohne diese Angaben ist eine Anmeldung nicht gültig!

Wir weisen darauf hin, dass diese Anmeldung zu einer Veranstaltung verbindlich ist. Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden anerkannt.
Falls Ihre Anmeldung mindestens zwei Werktage vor der Veranstaltung bei uns eingeht, können wir Sie entsprechend unseren Geschäftsbedingungen informieren, ob die Veranstaltung bereits ausgebucht ist oder evtl. entfällt. Bei kurzfristigeren Online-Anmeldungen empfehlen wir Ihnen, sich vor der Anfahrt telefonisch zu informieren, ob Sie tatsächlich teilnehmen können.

Ich akzeptiere die Nutzungsbedingungen (AGB)
Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung